Corona

Betriebsarzt und infektiologischer Behandler
Das Beste aus beiden Fachrichtungen

Betriebsarzt und infektiologischer Behandler
Sie profitieren von unser jahrelangen Erfahrung

Es ist unsere Überzeugung, dass Betriebsärzte auch an der medizinischen Versorgungen von Patient*innen teilnehmen sollten.

Arbeitsmedizin und Allgemeinmedizin ergänzen sich als Fächer.
Gerade erst die große klinische Erfahrung als Behandler macht die präventive Arbeit des Arbeitsmediziners so wertvoll. Den Patient*innen Ausblicke geben zu können, was eine gesunde Lebensweise an Folgekrankheiten und deren Auswirkungen verhindern kann.

Seit über 10 Jahren arbeiten wir infektiologisch, sind Schwerpunktpraxis für HIV / Hepatitis / STI und alle anderen infektiologischen Erkrankungen.
 
Diese große Erfahrung im Umgang mit Infektionserkrankungen möchten wir besonders in Zeiten von Coron mit unseren Kunden teilen.

FAQ Corona / Covid-19

Bevor du einen Termin in unserer Praxis machst, um dich weiter über Corona zu informieren, lies bitte die von uns zusammengestellten meist gestellten Fragen und deren Antworten unten durch.

Bitte melde dich ausschließlich telefonisch / per Mail in der Praxis wenn du:

1. Kontakt zu einem bestätigten Covid-19 Fall hattest / innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) genannten Risikogebiet gewesen bist.

und

2. Symptome eine grippalen Erkrankungen hast (Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen etc.)

Amsti: 030/420824770 

Praxisteam Friedrichshain: 030/420 824 790

 

Ihr werdet von uns bei Corona-Verdacht zwei Wochen krank geschrieben, diese Möglichkeit ist zunächst bis zum 23. Juni befristet.

Bei allen anderen Erkrankungen schreiben wir euch bis zu 3 Tage krank, danach müsst ihr euch erneut bei uns melden.

Bitte komm mit einer Atemwegserkrankung nicht direkt in die Sprechstunde.

Melde dich per Telefon / Email. Wir versorgen dich mit allem was du brauchst.

Wir bieten täglich von 09.00 – 12.00 Uhr eine Sprechstunde für alle anderen akuten Erkrankungen.

Safety first – habe dafür Verständnis, dass wir derzeit nur begrenzt auf persönlich Wünsche eingehen können.

Eine Testung auf Corona steht ausschließlich Patient*innen zu, die:

1. Kontakt zu einem bestätigten Covid-19 Fall hattest / innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) genannten Risikogebiet gewesen bist.

und

2. Symptome eine grippalen Erkrankungen hast (Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen etc.)

Eine Entscheidungshilfe bietet dir die COVapp der Charité / Data4Life. Dieser Online-Fragebogen wurde entwickelt , um genau diese Frage zu beantworten.

Wir sind täglich ab 09.00 Uhr für euch telefonisch erreichbar. Emails werden über den Tag verteilt beantwortet 

NEU – Videosprechstunde – NEU

Unsere Praxis ist wie gewohnt geöffnet. Unser Abläufe haben wir dem erhöhten Schutzbedarf angepasst:

  • nur 10 Patient*innen gleichzeitig in der Praxis
  • täglich von 09 – 11.30 Uhr: Akute Erkrankungen. Es werden vor Ort Termin-Karten im 15 Minuten Takt vergeben
  • täglich ab 11.30 Uhr: Routineabläufe (Blutentnahmen etc.)
  • täglich ab 11.30 Uhr: reguläre Termine
  • NEU – Videosprechstunde – NEU
  • Donnerstag ab 14.00 Uhr: ausschließlich Arbeitsmedizin

Aus berufsrechtlichen Gründen machen wir keine Beratung per Mail. Bitte habt hierfür Verständnis.

Durch unsere Acrlyglasabschirmungen des Personals am Empfang, Arztzimmern und Labor haben wir ein Höchstmaß an technischen Schutzmaßnahmen umgesetzt. Hierdurch ist nie das gesamte Team von Quarantänemaßnahmen betroffen.

Für den Fall einer dennoch angeordneten Quarantäne, bleibt  im Rahmen unseres Pandemieplanes die medizinische Versorgung unser chronisch kranken Patienten*innen wie gewohnt über Telefon, Videosprechstunde und Email gewährleistet.

Dringende Hausbesuche werden von unseren Parter Ärzten*innen für diesen Zeitraum übernommen.

Wie verhalte ich mich bei Verdacht?

AbklärungsstellE

Gehen Sie nur in eine Abklärungsstelle, wenn Sie unter Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber oder anderen grippalen Symptomen

und

Kontakt zu einem Coronavirus-infizierten Patienten hatten,

oder

sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Corona Risikoregion aufgehalten haben.

AUSSERHALB DER SPRECHSTUNDE

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst - 116117

Nur für Patient*innen mit starken Beschwerden

Schwerkranke mit Atemnot - 112 - anrufen !

Hier wird aktuell ein sehr hohes Anrufer-Aufkommen verzeichnet, deshalb sollten nur Patienten mit starken Beschwerden anrufen.

Bitte halten Sie diese Leitung frei für schwere Fälle.

Schwerkranke mit Atemnot - 112 - anrufen!

Bei schweren klinischen Symptomen:

Patient*innen mit schwereren Symptomen sollten eine Notaufnahme aufsuchen. Hier sollte eine telefonische Vorankündigung erfolgen mit dem Hinweis, dass Covid-19 möglich ist!

Merkblatt: Die 10 wichtigsten Hygienetipps


Einfache persönliche Hygienemaßnahmen, um sich und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen. Verfügbar in den Sprachen DeutschEnglischFranzösischTürkischRussisch und Arabisch.


Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), http://www.infektionsschutz.de


Kontaktaufnahme