Gemeinsam durchstarten, Belastungen erkennen

Die Gefährdungsbeurteilung (GBU) ist eine arbeitsschutzgesetzliche Pflicht. Danach müssen alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zur Ermittlung der erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes eine Beurteilung der Gefährdungen („Belastungen“) in ihren Unternehmen vornehmen. 
Wenn es erforderlich ist, müssen sie schließlich geeignete Maßnahmen ableiten, umsetzen und auf ihre Wirksamkeit überprüfen. Die Gefährdungsbeurteilung hat somit das Ziel, Unfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorzubeugen. 
Dazu gehört auch die psychische Belastung bei der Arbeit.

Wenn die psychische Belastungen die Gesundheit beeinträchtigen kann

Psychische Belastung bei der Arbeit umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher psychisch bedeutsamer Einflüsse, wie die Arbeitsintensität, die soziale Unterstützung am Arbeitsplatz, die Art, Dauer und Verteilung der Arbeitszeit, aber auch Umgebungsfaktoren wie Lärm, Beleuchtung und Klima.
Eine Arbeit ohne psychische Belastung ist genauso wenig denkbar und wünschenswert wie eine Arbeit ohne jede körperliche Belastung. Ähnlich wie körperliche Belastungen gesundheitsgefährdend sein können, kann aber auch die psychische Belastung bei der Arbeit gesundheitsbeeinträchtigende Wirkungen haben, zum Beispiel bei andauerndem hohen zeit- und leistungsbezogenen Anforderungen oder bei ungünstig gestalteter Schichtarbeit. 
Deswegen ist es erforderlich, die psychische Belastung der Arbeit in der Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln.

Ihre Vorteile und Chancen

  • Psychische Gesundheit der Mitarbeiter fördern
  • Gesundheit nachhaltig Verbessen
  • Arbeitsplätze optimieren und gesund gestalten
  • Mitarbeiter mit einbeziehen und ans Unternehmen zu binden
  • Führungskräfte im Umgang mit Mitarbeitern für psychischen Belastungen sensibilisieren

Hohe Standards nach ISO 10075-3

Ergebnispräsentation

Leitlinienkonforme Dokumentation

gemäß der gemeinsamen deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA)
Arbeitsorganisation
Führung, Hierarchien, Arbeitszeit, Arbeitsprozesse 77%
Soziale Umgebung
Betriebsklima, Kunden... 40%
Arbeitsmittel
Lärm, Klima, Beleuchtungn 40%
Arbeitsaufgabe
z. B. Handlungsspielraum, Entscheidungsspielraum, 50%

Unsere Methoden der GBU

Moderierte Workshops

Fragebogenaktion

  • Moderierter Workshop – keine Dateneingabe erforderlich
  • Dauer: ca. 4 Stunden
  • Definieren der Gruppen mit vergleichbarer Tätigkeiten
  • Definierter Ablauf mit zehn standardisierten Fragen
  • Ermittlung, Beurteilung und Maßnahmen in vier Stunden pro Gruppe
  • Schneller Konsens bei Bewertung der Belastungen
  • Zielführend und ökonomisch in kleinen Organisationen einsetzbar
  • Anonyme Datenerhebung
  • Brief oder Online-Befragung möglich - objektiv, flexibel, anonym
  • Die Mitarbeiterbefragungen können in Deutsch und in Englisch durchgeführt werden
  • Querschnitterhebung der psychischen Belastungen
  • Gruppen-Auswertungen: Organisationseinheiten, Tätigkeitsgruppen und demografische Gruppen möglich
  • Zielführend und ökonomisch in größeren Organisationen einsetzbar

Gemeinsam durchstarten, Belastungen erkennen

Rufen Sie uns an . unverbindliches Angebot anfordern

Kontaktaufnahme